Lange Dokumente als pdf im Browser (2)

pdf im Browser

Vorbemerkung: Lange hat es gedauert, bis ich den zweiten Teil der Info verfasst habe. In der Zwischenzeit gab es auch diverse Änderungen in der kurzlebigen WebWelt - und so spare ich mir zumindest eine fällige Aktualisierung und hoffe, der jetzige Standard ist eine Weile aktuell ...

 

Die aktuellen Browser haben mittlerweile alle eine integrierte pdf-Lesesoftware. Diese wird standardmäßig verwendet. Aus Sicherheitsgründen sind auch keine im Browser ausgeführten Plugins für das Lesen von pdf-Dateien mehr zugelassen. Dennoch können Sie dem Browser mitteilen, dass er eine installierte externe Lesesoftware verwenden soll statt des nativen pdf-Viewers. In dem Fall wird die pdf Datei meist in ein temporäres Verzeichnis oder auch in Ihren Downloadordner heruntergeladen.

Die nativen pdf-Viewer  öffnen alle pdf-Dateien direkt im Browser, alles bleibt schön kompakt zusammen und Sie müssen nicht zwischen verschiedenen Programmen hin und her switchen.

Und wenn Sie dem Browser mitteilen wollen, dass er eine externe Lesesoftware wie z.B. den Adobe Reader verwenden soll, so geht das in den meisten Browsern auch.

Dazu habe ich aus meiner Sicht wichtige Infos in einem pdf zusammengetragen. Dort lässt sich dann auch gleich ausprobieren, wie das in den verschiedenen Browsern zu handhaben ist.

Und natürlich hat das pdf Überschriften zum Navigieren (siehe Teil 1 zum Thema)

Zurück